aktuelle Beiträge Alexandertechnik Allgemein

Acht Alexander – eine bewegende Übungspraxis – neuer Termin folgt

Die Acht Alexander, eine Praxis der inneren Unterstützung und Balance durch achtsame, in wahrnehmender Bewusstheit durchgeführte Übungen. Diese werden als neue Erfahrungen erlebt und daraus können sich neue Bewegungsoptionen entwickeln.

Die Unterstützung und mehr Freiheit im eigenen Körper werden spürbar und können in allen Bewegungen, beim Tanz und im Sport genutzt werden.
Die Acht Alexander können im Alltag praktiziert werden, jede Übung einzeln oder als eine aufeinander aufbauende Bewegungseinheit.

Die Übungen bauen auf den Prinzipien der Alexandertechnik auf und dienen zu täglichen einer Art „bewegenden Alexandertechnik – Übungspraxis“.

Lernen bedeutet, es werden neue synaptische Verbindungen im Gehirn ausgebildet.
Erinnern bedeutet, diese Verbindungen zu pflegen und aufrechtzuerhalten.
Anders ausgedrückt:
Ein Veränderungsprozess, das Umlernen, braucht mehr als eine gute bewusste Erfahrung.
Umlernen braucht eine regelmäßige, persönliche Übungspraxis.

Dafür habe ich die Acht Alexander entwickelt.

Wir werden zusammen die Acht Alexander üben und ihr bekommt die Zusammenfassung schriftlich zum Mitnehmen.

25€ inkl. schriftliche Zusammenfassung

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

  1. Ich Danke Dir Christine für die nützlichen Übungen.
    Die tägliche Überspannung und negative Anspannung löse ich immer mal wieder durch das lenken der Aufmerksamkeit in mehrere Richtungen im Körper und darüber hinaus. Einzelne Gelenke werden freier, die Bewegungen fühlen sich plötzlich weicher und leiser an. Ich habe das Gefühl immer wieder das natürliche Gleichgewicht zu suchen und immer mal wieder zu finden.
    In der Gruppe an dem Abend war es eine spannende Erfahrung, das das neue Gefühl keine Einbíldung oder ein schön reden war. Immer wenn ein neues Gefühl sich bemerkbar machte, ab und an nicht gleich zu benennen war, hatte irgendein Teilnehmer dafür ein passendes inneres Bild gefunden – ein Dank an die anderen Teilnehmer.
    Am Ende des abends war ich natürlich Aufgerichtet, die Bewegungen wurden leichter und die Balance stabiler, ich war deutlich zentrierter – und hatte keine Rückenschmerzen mehr. Ich freue mich schon auf weitere Termine.

Schreibe einen Kommentar zu Heidi Kammann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.